The Business Simulation Blog

Die Rolle des Kursleiters in einem Planspiel (Studie)

Geposted von Cesim Deutschland on 12.10.2017 11:35:45 | Lesezeit: 3 min

business simulation gamesEine Studie über die Rolle des Kursleiters in Wirtschafts-Planspielen von Ana Beatriz Hernández, María Tatiana Gorjup und Rosalía Cascón zeigt einige interessante Fakten, wie die Rollen von Trainern in Management-Seminaren von ihren Teilnehmern wahrgenommen werden, je nachdem, ob sie physisch präsent sind oder den Kurs online leiten.

Internet- und Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) haben die Lehr- und Lernlandschaft dramatisch verändert. Diese neuen Unterrichtstechniken schufen ein Fenster, durch das immer mehr Menschen ihre Ausbildung durch lebenslange Lernprogramme fortsetzen können, Müttern von zuhause aus ein Uni-Abschluss ermöglicht wird oder Menschen, die an einer Krankheit leiden, und nicht an Präsenzkursen teilnehmen können, trotzdem als Finanzberater akkreditiert werden.

Unternehmenssimulationen werden von vielen als hervorragende E-Learning-Methode (das aufkommende Paradigma der modernen Bildung) angesehen. Planspiele simulieren ein Geschäftsumfeld, in dem Teams ein virtuelles Unternehmen verwalten, mit anderen Gruppen konkurrieren und darauf abzielen, nachhaltiges profitables Wachstum für ihre Geschäftstätigkeit zu schaffen.
 

Zu den Vorteilen von Business-Strategie-Spielen gehören:

  • Sofortiges Feedback
  • Aktive Teilnahme der Studierenden
  • Aus Erfahrung lernen
  • Beobachtung der Schlüsselfaktoren in einer typischen Arbeitsplatz-Situation
  • Vorbereitung auf die Unsicherheiten der Geschäftswelt
  • Hohe Motivation zu lernen


Ein Ausbilder, der ein Planspie online einsetzt, hat nun einen durchaus anderen Job, als einer, der den Teilnehmern im Vorlesungssaal gegenübersteht. In Situationen am Arbeitsplatz kann jeder Lehrer Schlüsselfaktoren beobachten, die es ihm ermöglichen, die Schüler auf Unsicherheiten in einem Wettbewerbsumfeld vorzubereiten. Und während der Lehrer eine größere Kontrolle über die Bearbeitung der Anfragen einzelner Schüler hat, kann er nicht sicher sein, dass die Fernlerntechnik bei den Schülern effektiv ist, da er nicht in der Lage ist, die Aktivitäten jedes Einzelnen genau zu überwachen. Als Lösung darauf sagen Befürworter des ICT-Ansatzes, dass der Ausbilder, der das Planspiel leitet, eigentlich unwichtig ist, weil das Computerprogramm sich selbst regelt. Andere Forscher sagen, dass der Lehrer unersetzlich ist, weil seine Beteiligung entscheidend für den Grad ist, wie intensiv die Teilnehmer an der Veranstaltung mitwirken.

Diese abweichenden Meinungen hinterlassen eine Grauzone und fordern klar definierte Abgrenzungen über die Höhe der Beteiligung, die ein Kursleiter haben sollte.

In der IKT-Umgebung fällt dem Ausbilder nicht nur eine Rolle zu. Er muss Trainer, Moderato, Mitarbeiter und Berater werden, um Kompetenz zu erlangen. Er muss die Gruppe ermutigen und den Übergang zu neuen E-Learning-Tools erleichtern. Er ist der Leiter, der Probleme löst und die Teilnehmer motiviert.


Die Rolle des neu definierten Kursleiters eröffnet eine ganze Reihe von Fragen, die beantwortet werden müssen:

  • Was ist der Grad an persönlicher Interaktion, den der Kursleiter anbieten sollte?
  • Welche Art von Erfahrung braucht ein ICT-Kursleiter?
  • Wie passt der Lehrstil eines Kursleiters zu ICT?
  • Die neue Rolle des Kursleiters wurde als diskret definiert, aber in welchem Maße sollte er diesen Stil online beibehalten? Oft variiert der Grad der Beteiligung jedes Lehrers.


Free Download Cesim Global Challenge Guide BookBei der Evaluierung der Teilnehmer wurde jeder Ausbilder anhand einer persönlichen Interaktion und einer online-Interaktion bewertet. Die Studie zielt darauf ab, die Rolle des Ausbilders in einer online-Lernumgebung zu bestimmen. Selbst wenn der Lehrer weniger in die Lernerfahrung involviert war, schätzten die Schüler die Rolle. Die Funktionen des Ausbilders zur Erleichterung des Lernens und des Arbeitsniveaus der Schüler sowie zur Unterstützung bei der Überwindung von Problemen bei gleichzeitiger aktiver Bewertung, Motivation, Anleitung und Orientierungshilfe waren spezifisch für Wirtschaftssimulationsspiele gedacht. Ein weiterer wichtiger Befund zeigte, dass die Beteiligung der Teilnehmer am Spiel von der Höhe der Beteiligung des Lehrers abhing.
 

Das in der Studie genutzte Planspiel: Cesim Global Challenge (International Business und Strategie Planspiel)

 

Was ist Ihr Moderationsstil bei der Verwendung von Planspielen in Ihrem Kurs oder Schulungsprogramm? Welche Herausforderungen haben Sie mit dem Face-to-Face- oder Online-Ansatz? Lass Sie es uns wissen!

 

Demo Signup Blog CTA

Tags: Educator 2.0, Why use business simulations, Kursleiter 2.0, warum ein planspiel

Blog abonnieren

Vergleichen Sie die Simulationen

Kürzliche Posts:

Demo beantragen